KARBON Consulting - Consulting | Training | Sustaining

KARBON Consulting

Hervorragende Leitfähigkeit und hohe Widerstandskraft bei gleichzeitiger Elastizität gehören zu den Eigenschaften der Karbonfasern. Auch KARBON Consulting zeichnet sich durch eine Haltung aus, die vom Resonanzprinzip getragen wird.  Begleitet von Flexibilität und einem klaren Blick Beständiges wertzuschätzen und mit Neuem zu verbinden – die Kunst einer nachhaltigen Innovation, wie es besonders in Veränderungsprozessen erforderlich wird, ist Teil von KARBON Consulting. Doch nicht nur Karbonfasern sind bekannt für ihre mehrfache Einsatzfähigkeit. Das erdgeschichtliche Zeitalter Karbon vor 355 Millionen Jahren hat unsere Flora und Fauna ebenso maßgeblich geprägt. Gebirgsentfaltungen, Libellen mit bis zu 70 cm Flügelspannbreite und die Ausbreitung vielerlei Arten am Land bei extrem unterschiedlichen Klimabedingungen zeigen die Entwicklungsmöglichkeiten, die Vielfalt und die Fähigkeit zur Nutzung von Synergieeffekte wie sie bei KARBON Consulting zu finden sind.

Sonja KARBON

Potentialtransformation
Beruflich „aufgewachsen“ im Sozial- und Bildungsbereich habe ich lernen dürfen Ressourcen effizient einzusetzen und dennoch mit den Menschen in Beziehung zu bleiben. Nachdrücklich geprägt hat mich allerdings die Erkenntnis, dass Systeme auf Personen wirken und vice versa. Dieses Phänomen ist bis heute ein Fokus meiner Arbeit, dh. Strukturen sowie die Kultur von Unternehmen zu verstehen als auch Bedarf und Potentiale von Einzelnen sichtbar zu machen, um eine positive Wirkung auf die Interdependenz dieser Verbindung zu erzielen – Potentialtransformation.

Perspektivenwechsel
Mit meinen vielzähligen Auslandsaufenthalten, vorwiegend in Südostasien, konnte ich meinem Interesse an verschiedenen Kulturen nachgehen. Diese Lebensschule, die weder in Gebrauchsanweisungen oder akademischen Abschlüssen gefunden werden kann, bildet die Basis für meine Schwerpunkte der Interkulturalität, Kommunikation und Diversität, um eine konstruktive Zusammenarbeit bei Projekten, Teams oder Organisationen zu unterstützen – Perspektivenwechsel.

Wertewandel, Ganzheitlichkeit & Zukunftsfähigkeit
Darüber hinaus wurde mit dem Studium des Internationalen Gesundheits- und Sozialmanagements der Blick für globale Herausforderungen und gesamtgesellschaftliche Zusammenhänge geschärft. Schnell wachsende Märkte, schwindende Ressourcen, monetäre Wirtschaftssysteme und zunehmender Druck auf die Akteure brauchen neue und vor allem mutige Wege. Die Agenda 2030 mit den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen gehören zu meiner Auffassung von Zukunftsfähigkeit. Diese Ziele sind für mich richtungsweisend, um daraus ableitend Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln – Wertewandel. Ganzheitlichkeit. Zukunftsfähigkeit.

Achtsamkeit, Sinnstiftend & Bildung
Vor allem sind es aber auch die Strategien der Natur, die mich faszinieren und für unterschiedliche Entwicklungsphasen von Prozessen genutzt werden können. Das Prinzip der Mischkultur, welche die Resilienz jeder einzelnen Pflanze erhöht, die positive Selektion bei der Saatgutgewinnung, um die bestmöglichste Sorte zu gewinnen oder das Netzwerk der Bäume und deren wohl durchdachtes Kommunikationssystem sind nur auszugsweise Phänomene, die mich immer wieder staunen lassen. Die Intelligenz der Natur ist meine Quelle für unendliches Lernen und zeigt auch auf wie lebendig Lernprozesse gestaltet werden können – Achtsamkeit. Sinnstiftend. Bildung.

Ausbildungen

MSc. Lehrgang Organisationsentwicklung und -beratung. FH Vorarlberg | Schloss Hofen. (2018 – 2019)
Thesis: Nachhaltigkeit in Organisationen

MA Lehrgang Internationales Gesundheits- und Sozialmanagement. MCI Innsbruck (2015 – 2017)
Thesis: The Well-being of Women during Menstruation in Low-Middle-Income countries and the Role of Health and Education Systems. A comparative Study in Bangladesh – Bhutan – India.

2. Platz beim Health Research Award. Wirtschaftskammer Österreich (2018)

Public Health. North South University Dhaka, Bangladesh. (Auslandssemester, 2016)

International Healt Law and Ethics. Erasmus University Rotterdam, Niederlande (Sommerkurs, 2016)

Universitätslehrgang des Psychotherapeutischen Propädeutikums. Leopold-Franzens-Universität Innsbruck. (2005 – 2009)

Diplomstudium der Bildungswissenschaften. Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (2003 – 2008)
Thesis: Das Zusammenspiel von Seele und Körper im Umgang mit einer unheilbaren Krankheit am Beispiel Krebs.

Lehrgang Womenomics – Mehr Frauen in Aufsichtsräten und Beiräten. Wirtschaftskammer Tirol. (2019)

Seminare „Ethics in Action. Economy for a Sustainable Development” und “Gender Dynamics in Changing Societies.” im Rahmen des Europäischen Forums Alpbach zu Diversität und Resilienz. (2018)

Grundkurs für Neue Autorität nach Haim Omer. Institut für Neue Autorität. (2018)

Ausbildung zur Landwirtschaftlichen Facharbeiterin. Landwirtschaftskammer Tirol. (2019)

Zertifikatslehrgang Gemüseraritäten und Sortenspezialitäten. Arche Noah und Ländliches Fortbildungsinstitut. (2018)
Abschlussarbeit: Schönheit hat viele Gesichter. Ein ethischer Diskurs von Pflanzenästhetik im Spannungsfeld des heutigen Konsums und der Auswahl von Saatgut

Intensivzertifikatslehrgang der Permakultur. Akademie für Permakultur (2014)

Lehrgang zur Gestaltpädagogin. KPH Edith Stein (2008 – 2010)
Abschlussarbeit: Das Gute am Konflikt. Eine Entdeckungsreise von einer anderen Betrachtungsweise von Aggression.

Fortgeschrittene Yogalehrerausbildung (ATTC). Yoga Vedanta School. Indien (2010)

Internationale Ausbildung zur Yogalehrerin (YTTC). International Samvit Sagar Yoga School for Self-Knowledge. Indien (2008)

Sonja KARBON

Potentialtransformation
Beruflich „aufgewachsen“ im Sozial- und Bildungsbereich habe ich lernen dürfen Ressourcen effizient einzusetzen und dennoch mit den Menschen in Beziehung zu bleiben. Nachdrücklich geprägt hat mich allerdings die Erkenntnis, dass Systeme auf Personen wirken und vice versa. Dieses Phänomen ist bis heute ein Fokus meiner Arbeit, dh. Strukturen sowie die Kultur von Unternehmen zu verstehen als auch Bedarf und Potentiale von Einzelnen sichtbar zu machen, um eine positive Wirkung auf die Interdependenz dieser Verbindung zu erzielen – Potentialtransformation.
Perspektivenwechsel
Mit meinen vielzähligen Auslandsaufenthalten, vorwiegend in Südostasien, konnte ich meinem Interesse an verschiedenen Kulturen nachgehen. Diese Lebensschule, die weder in Gebrauchsanweisungen oder akademischen Abschlüssen gefunden werden kann, bildet die Basis für meine Schwerpunkte der Interkulturalität, Kommunikation und Diversität, um eine konstruktive Zusammenarbeit bei Projekten, Teams oder Organisationen zu unterstützen – Perspektivenwechsel.
Wertewandel, Ganzheitlichkeit & Zukunftsfähigkeit
Darüber hinaus wurde mit dem Studium des Internationalen Gesundheits- und Sozialmanagements der Blick für globale Herausforderungen und gesamtgesellschaftliche Zusammenhänge geschärft. Schnell wachsende Märkte, schwindende Ressourcen, monetäre Wirtschaftssysteme und zunehmender Druck auf die Akteure brauchen neue und vor allem mutige Wege. Die Agenda 2030 mit den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen gehören zu meiner Auffassung von Zukunftsfähigkeit. Diese Ziele sind für mich richtungsweisend, um daraus ableitend Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln – Wertewandel. Ganzheitlichkeit. Zukunftsfähigkeit.
Achtsamkeit, Sinnstiftend & Bildung
Vor allem sind es aber auch die Strategien der Natur, die mich faszinieren und für unterschiedliche Entwicklungsphasen von Prozessen genutzt werden können. Das Prinzip der Mischkultur, welche die Resilienz jeder einzelnen Pflanze erhöht, die positive Selektion bei der Saatgutgewinnung, um die bestmöglichste Sorte zu gewinnen oder das Netzwerk der Bäume und deren wohl durchdachtes Kommunikationssystem sind nur auszugsweise Phänomene, die mich immer wieder staunen lassen. Die Intelligenz der Natur ist meine Quelle für unendliches Lernen und zeigt auch auf wie lebendig Lernprozesse gestaltet werden können – Achtsamkeit. Sinnstiftend. Bildung.
Voriger
Nächster

KARBON Consulting supports the Sustainable Development Goals

Mehr über KARBON Consulting erfahren!

Scroll to Top